Therapie bei CMD - craniomandibulärer Dysfunktion

Kraniomandibuläre Dysfunktion (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein.Auf der Basis einer ausführlichen Untersuchung der Kiefergelenke und der dazu gehörigen Muskulatur können Funktionsstörungen und Schmerzen durch manuelle Therapie und Eigenübungen behandelt werden.  

Bobath-Konzept

Das Bobath-Konzept ist ein multidisziplinärer rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Weiterlesen …

KG-Gerät – Krankengymnastik am Gerät

Nach einer ausführlichen Analyse erstellen wir einen individuellen Trainingsplan unter medizinischen Gesichtspunkten. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität des Trainierenden zu verbessern.

Weiterlesen …

Klassische Massage

Die klassische Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Zu den Indikationen dieser Massageform zählen Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates wie die Wirbelsäulen-Syndrome oder auch posttraumatische Veränderungen.

MT – manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine systematische Untersuchungs- und Behandlungstechnik, die sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat befasst.

Weiterlesen …

McKenzie-Konzept

Robin McKenzie, ein neuseeländischer Physiotherapeut, entwickelte das Konzept der mechanischen Diagnose und Therapie nach McKenzie als ein Verfahren zur Diagnose und Therapie von schmerzhaften Beschwerden der Wirbelsäule und peripheren Gelenke. Neben einer klar strukturierten Befragung nutzt der geschulte Therapeut bestimmte wiederholt ausgeführte Bewegungstests. Ziel ist immer, dass der Patient sich mit einfachen Übungen selbst behandeln kann.

Weiterlesen …

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine entstauende Technik zur Unterstützung des lymphatischen Systems mit Kompressionsbehandlung durch Strümpfe und Bandagen. Sie wird bei Schwellungen nach Operationen oder Traumen und bei generalisierten oder lokalen Lymphödemen angewandt.

Weiterlesen …

Spiraldynamik ®

Spiraldynamik® ist ein dreidimensionales Bewegungskonzept, das gesunde Bewegung erklärbar, erfahrbar und lehrbar machen soll. Sie wird in der Rehabilitation und der Prävention angewandt. Spiraldynamik® ist ein anatomisch begründetes Bewegungs- und Therapiekonzept, eine Gebrauchsanweisung für den eigenen Körper von Kopf bis Fuß; Kunst und Wissenschaft menschlicher Bewegung.

Weiterlesen …

PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine 3-dimensionale physiotherapeutische Behandlungsmethode, welche bei Patienten aller medizinischen Fachbereiche Anwendung findet, bei denen das Bewegungsverhalten durch eine Erkrankung, Verletzung, Operation oder Degeneration gestört ist. 

Weiterlesen …